Borderline Fachsymposium Köln 2011

 

 

Farben BLP

 

 

 31. August 2011

In der LVR-Klinik in Köln Merheim

 

Am 31.08.2011 findet in der Kölner LVR-Klinik unter der Schirmherrschaft von Herrn Josef Neumann (MdL NRW) das erste Fachsymposium zum Thema Borderline Persönlichkeitsstörung in NRW statt.

Initiiert und organisiert von Frau Sabine Thiel in Kooperation mit dem LVR und der LVR-Klinik in Köln.

In der Zeit von 9:30 Uhr bis ca. 18:00 Uhr werden Fachvorträge und Workshops als Fachfortbildung angeboten, für die es acht Fachfortbildungspunkte geben wird.

Die Teilnehmergebühr beträgt 60,00 Euro für das gesamte Symposium inkl. Catering. Es stehen max. 130 Plätze zur Verfügung.

Anmeldungen bitte unter:
symp-koeln@grenzgaenger-duisburg.de

Ihr Ansprechpartner:
Frau Sabine Thiel
Heilpraktikerin Psychotherapie
Tel 0203 / 934 879 90
Mob 0178 / 583 681 1
e-Mail: info@beraterin-thiel.de

Die Referenten:

Er ist seit der Landtagswahl 2010 Abgeordneter des Nordrhein-Westfälischen Landtags. Mitglied des Ausschusses für Arbeit, Gesundheit und Soziales und stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Europa und Eine Welt.

Josef Neumann

Schirmherr des Symposiums

Sabine Thiel ist auf die Arbeit mit Menschen mit der Diagnose Borderline Persönlichkeitsstörung spezialisiert.

Sabine Thiel

Heilpraktikerin Psychotherapie

Ärztin, Fachärztin für Psychiatrie & Psychotherapie

Dr. Reka Markus

Oberärztin der Abteilung Allgemeine Psychiatrie LVR Klinik Köln

Psychologischer Psychotherapeut
Supervisor für VT und DBT

Dr. rer. nat. Klaus Höschel

Leitender Psychologe der LWL-Klinik Lengerich

Psychotherapie (HPG)
Gesprächstherapie (GwG)
Europäisches Zertifikat für Psychotherapie (ECP)
Fachberaterin für Psychotraumatologie

Rita Maaßen

Tanz-und Ausdruckstherapie (BTD)

DBT Co-Trainerin
Praxisanleiterin und Heilpraktikerin (Psychotherapie)
Seit dem 1.4.1997 in der LVR Klinik Köln, Fachklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, tätig.

Arbeitsschwerpunkt: Ambulante Beratung für Patienten, Angehörige und Kollegen. Struktur- und Krisengespräche, Tagesklinik für Patienten mit Borderline-Persönlichkeitsstörung.

Dian Tara Zinner

Krankenschwester

Birgit Trappmann-Korr ist soziale Verhaltenswissenschaftlerin, Philosophin und Autorin. Sie gilt als Expertin für das Themengebiet Hochsensibilität bzw. Hochsensitivität & Hochbegabung und leitet das Trappmann Institut.

Birgit Trappmann-Korr

Verhaltenswissenschaftlerin und Philosophin

Das Programm

Die Vorträge

 

 

9.30 Uhr
Eröffnung des Fachsymposiums durch Herrn Josef Neumann (MdL), Grußworte von Herrn Kaiser (LVR) und Grußworte von Frau Prof. Dr. Euphrosyne Gouzoulis-Mayfrank (Ärztliche Direktorin der LVR-Klinik Köln)

9.45 Uhr
Eine Geschichte zum Thema Borderline von Frau Tamara Anna Hölzlsauer (professioneller Storyteller)

10.00 Uhr
Vortrag von Herrn Dr. Klaus Höschel (DBT Therapeut in der LWL Klinik Lengerich) zum Thema “DBT Aces”

10.50 – 11.05 Uhr
Kurze Pause

11.05 Uhr
Vortrag von Frau Christiane Tilly zum Thema Borderline und Arbeit

11.55 Uhr
Vortrag von Frau Sabine Thiel (Heilpraktikerin Psychotherapie) zum Thema Borderline und Angehörige:

Der Vortrag “Borderline und Angehörige” zeigt die schwierige, belastende Situation und emotionale Lage der Borderline Angehörigen auf. Schwerpunktmäßig wird in diesem Vortrag auf die Situation der Eltern und Geschwisterkinder sowie Kinder von Borderlinern hingewiesen.
Diese Gruppe reagiert oft mit somatoformen Beschwerden, die nur symptombezogen und nicht im Kontext der Borderlinestörung behandelt werden. Besonders Geschwisterkinder leiden unter dieser Situation. Sie werden oft auch verhaltensauffällig.

12.35 – 14.00 Uhr
Mittagspause

14.00 Uhr
Vortrag von Frau Reka Markus (Oberärztin und DBT-Therapeutin der Tagesklinik Psychotherapie Köln): Störungsspezifische Behandlungsangebote der LVR-Klinik Köln

14.30 Uhr
Vortrag von Frau Rita Maaßen (Tanztherapeutin in den städtischen Kliniken Duisburg) zum Thema Tanztherapie und Borderline

15.00 Uhr
Vortrag von Frau Birgit Trappmann-Korr (MA) Jenseits der Grenzen: Borderline im Spiegel von Salutogenese und Hochsensitivität

16.30 Uhr
Bertha -Tanztheater:
I-C-H, Mich, Sich, Vergiss mich nicht, L-I-C-H-T

17.30 Uhr
Plenum zu den Workshops

Ab 18:00 Uhr bis ca. 18:30 Uhr
Möglichkeit zu vertiefenden Gesprächen mit Einzelreferenten und Ausklang

Die Workshops

 

Von 15:30 – 16:30 werden zeitgleich folgende Workshops angeboten:

 

  • Frau Beatrix Karen (Kinder- und Jugendlichenpsychothera- peutin, Kooperationspartnerin im Netzwerk) stellt das Netzwerk der PSAG Duisburg für Kinder psychisch kranker Eltern vor
    .
  • Frau Sabine Thiel: Zusätzliche Informationen zum Vortrag “Borderline und Angehörige”. Die in dem Vortrag dargestellte Situation der Borderline Angehörigen, besonders der Geschwister¬kinder, sowie die mangelhafte bis gar nicht vorhandenen Angebote einer adäquaten Betreuung, Beratung, Behandlung, Therapie dieser Gruppe, die in Zusammenhang mit der Borderline Erkrankung des Angehörigen gebracht werden muss, wird in diesem Workshop vertieft. Angedacht ist es, in diesem Workshop erste Ansätze / Möglichkeiten zu einer Verbesserung der Situation der Angehörigen zu kommen. Vor allem im Bereich der Psychoedukation für Angehörige und der Aufhebung der negativ Mythen, Stigmatisierungen, Schuldzuweisungen und sozialen Isolation, die auch Borderline Angehörige erleben und erleiden.
  • Vertreter des Landesverbandes Selbsthilfe des Grenzgänger e.V. einen Workshop für Betroffene (Aufbau einer SHG)
    .
  • Fachlicher Workshop (STEPPS, BTZ-Köln)
    .
  • Workshop zum Aufbau eines Borderline Trialoges in Köln mit Vernetzung nach Duisburg mit Frau Dian Tara Zinner und Frau Anja Link

 

Infos:

 

Borderlinetrialog
Am 17. März 2017 findet der 14. bundesweite Borderline-Trialog im Bezirkskinikum Ansbach statt! Thema: “Borderline in den Generationen…”
Programm und Anmeldemöglichkeiten werden in Kürze online gestellt.

Krisendienst Mittelfranken   http://www.krisendienst-mittelfranken.de/
E-Mail Kontakt: anja.link@borderlinetrialog.de

Workshop für Ärzte, Psychologen, Sozialarbeiter und Betroffene zum Thema DBT Aces mit Herrn Dr. Klaus Höschel

Workshop des Teams der Tagesklinik zur Stressbewältigung mit Hilfe der DBT, Notfallkoffer/Notfallkarten